EfG Profile auf Social Media

blank


Costa Rica Immobilienkauf und Aufenthaltserlaubnis



Das Land Costa Rica: spanisch für Reiche Küste, früher auch Kostarika, grenzt im Norden an Nicaragua, im Süden an Panama, im Westen an den Pazifik und im Osten an die Karibik. Das Land ist 119-282 km breit und gebirgig. Eine Gebirgskette vulkanischen Ursprungs verläuft von Nordwest nach Südost. Der Chirripo Grande ist mit 3820 m die höchste Erhebung. Mehr als die Hälfte der Bevölkerung lebt in der Meseta Central, einem Plateau mit gemäßigtem Klima. Im Südosten des Plateaus liegen die Kordilleren, im Südwesten die Hauptstadt San Jos. Die karibische Küstenregion ist dicht bewaldet und sumpfig. An der südlichen Pazifikküste gehen die Savannen ebenfalls in Sümpfe über. Obwohl das Land sehr klein ist, findet man hier, bedingt durch die Nähe zweier Ozeane und die Topographie des Landes im Pflanzen- und Tierreich einen extrem hohen Artenreichtum. 25% des Landes sind entweder unter Naturschutz oder durch Unzugänglichkeit natürlich geschützt. Die Schönheit und Urwüchsigkeit des Landes sind wohl der Hauptgrund dafür, dass Costa Rica bei Touristen sehr beliebt ist. Costa Rica wird auch die Schweiz Mittelamerikas genannt, nicht nur wegen der bergigen Landschaft, sondern auch wegen des relativen Wohlstands und der Neutralität, die sich im Gegensatz zur Schweiz auch durch ein Fehlen der Armee ausdrückt.


Landschaft Costa Rica: Nur wenige Länder Mittel- und Südamerikas können mit Costa Ricas Pflanzen- und Tiervielfalt konkurrieren. Das Land ist mit tropischem Regenwald überzogen, mit steigender Höhe geht es in immergrüne Bergwälder über. In flacheren Regionen sorgen die vulkanischen Böden für fruchtbares Land. Das kleine, grüne Land, kaum größer als die Schweiz, umfaßt zwölf unterschiedliche Vegetationszonen und beherbergt dafür aber rund 5 % aller bekannten Tierarten. Auf 20.000 Hektar Regenwald leben Jaguare, Pumas, Kolibris, Wickelbären, Brüüllaffen und Grosskatzen des tropischen Amerika sowie verschiedene Affenarten und Wildschweine. Wer sich für die Natur interessiert, wird die Ungezwungenheit, mit der sich das Land bereisen und erkunden lässt, als Gewinn betrachten. Umweltschutz wird ganz groß geschrieben.


Einwohnerzahl Costa Ricas: Ca. 4.000.000


Sprache Costa Rica: Amtssprache ist Spanisch


Costa Rica Währung: Costa Rican Colon = CRC


Einkommenssteuer in Costa Rica: der Höchstsatz für Einkommenssteuer beträgt 30%, bis zu einem Einkommen von 180.000 USD pro Jahr zahlt man nur 10 % Steuer!


Wie ist das Klima in Costa Rica? Jahresdurchschnittstemperatur liegt bei 22 Grad, obwohl die Temperatur innerhalb des Landes natürlich sehr variiert. So ist z.B. die Temperatur in San Jose im Schnitt zwischen 22-25 Grad tagsüber und 16-20Grad in der Nacht. In Liberia (im Norden des Landes) liegt die Durchschnittstemperatur tagsüber bei 27-30 Grad und nachts bei 23-25 Grad.


Was für Schulen gibt es in Costa Rica? In San Jose gibt es eine deutsche Schule, die Humboldt Schule. Hier unterrichtet man zweisprachig vom Kindergarten an und ab 5. Klasse Englisch. Die Schule hat absolut ausgezeichnetes Niveau. Die Lincoln Schule kostet mehr als das Doppelte. Schulgebühren zur Zeit 400 USD / Kind / Monat plus Schulbücher und Schulkleidung etc. Das Schuljahr geht von Februar bis Dezember, große Schulferien sind von Mitte Dezember bis Anfang Februar.


Costa Rica Immobilienerwerb: Grunderwerb ist für jeden möglich. Selbst Ausländer, die keine permanente Aufenthaltsgenehmigung haben, haben keinerlei Schwierigkeiten, Land zu erwerben. Die einzige Ausnahme besteht für die 200m maritime Zone. Der größte Teil der 200m maritimen Zone in CR ist Pachtland. Pachtland in dem Sinne, dass man es zwar kauft, aber an die jeweilige Gemeinde eine Pacht abführen muss. Diese Lizenzen werden nur auf Einheimische (Ticos) oder SAs, die zu 51% Ticos oder Residenten von mehr als 5 Jahren gehören, ausgestellt. Ich würde vonjeglichem Landerwerb in der maritimen Zone abraten. Man ist dort nicht sein eigener Herr. Die Gemeinden haben sehr viel Mitspracherecht, man hat eingeschränkte Bauvorschriften und die Lizenz kann einem auch wieder entzogen werden. Alles viel zu unsicher! Außerhalb der maritimen Zone hat man keinerlei Probleme. In ländlichen Bezirken hat man in den meisten Gegenden noch keinerlei Baubeschränkungen. Man muss natürlich Genehmigungen einholen, diese sind aber schnell und unkompliziert zu bekommen.


Kosten beim Immobilienkauf: Anwaltsgebühren zwischen 1% bis 1,5% und ca. 2,5% für Grunderwerbssteuer und sonstige Gebühren. Für eine fertige S.A. oder GmbH zahlt man ca.750 USD -800 USD. Der Käufer zahlt in Costa Rica keine Makler-Provision.


Wie erhalte ich eine Aufenthaltserlaubnis (Residenz) für Costa Rica? Dies ist relativ einfach, wenn man über ausreichend Eigenkapital verfügt oder ein dauerhaftes Einkommen nachweisen kann wie Rente, Zinseinnahmen etc. Man unterscheidet nach: Rentista, Pensionado und Inversionista, sowie Estudiante und Geburt eines Kindes.


1. Rentista: Wird sehr gern mit Rentnern in Verbindung gebracht, was nicht ganz richtig ist. Der Rentista ist ein Einkommensempfänger, der ein permanentes Einkommen nachweisen kann. Man muss nachweisen, das man pro Person 2000 USD über einen Zeitraum von 5 Jahren regelmäßig erhält. Das bedeutet, dass die zahlende Institution (Versicherung, Firma) die Zahlungen über den Zeitraum von 5 Jahren garantiert. Im einfachsten Fall zahlt man einfach den errechneten Betrag komplett auf ein Konto der Banco Nacional (BN) ein, welche bereits über Vordrucke für den Fall der Beantragung einer Residenz verfügt. Einkünfte aus einem Gewerbebetrieb in Europa, werden nicht als Sicherheit akzeptiert. Dieses Geld ist keineswegs verloren. Es wird Ihnen in regelmäßigen Abständen ausgezahlt und dabei in Colones gewechselt. Bei der Verlängerung nach zwei Jahren, vom Beginn der Residencia gerechnet, muss man dann über Umtauschbelege nachweisen, dass man monatlich die ausländische Währung in die einheimische getauscht hat. Oft ist es schon nach 2 bis 3 Jahren Aufenthalt möglich, eine permanente Residenz zu beantragen. Mit einer permanenten Residenz müssen keine finanziellen Nachweise mehr erbracht werden. Wer mit seiner Familie und 2 Kindern eine Residenz beantragen will, muss auf einem Konto den folgenden Betrag hinterlegen:

2.000 USD pro Monat pro Erwachsener. Für eine Familie (Vater, Mutter, bis zu 2 Kinder) wird ein Deposit von 240.000 USD verlangt.


2. Pensionado: Ist wesentlich einfacher. Man muss lebenslängliche Einkünfte über einen Betrag von mind. 1.000 USD nachweisen, davon müssen 500 USD in Colones getauscht werden, als Nachweis wichtig bei Verlängerung nach 2 Jahren. Dabei ist es unerheblich, wie viele Familienmitglieder mit einwandern. Kinder bis 18 Jahre oder 25 Jahre mit Studium in Costa Rica sind inklusive. Danach benötigen die Kinder eine eigene Aufenthaltserlaubnis. Die Einkünfte können aus unterschiedlichen Quellen stammen, also aus einer Rentenversicherung, Lebensversicherung, Rente etc.


3. Inversionista: Wenn man in ein touristisches Objekt, wie Hotel oder Restaurant investiert, hat man bei einer Investition von ca. 300.000 USD relativ schnell und unkompliziert die Möglichkeit die Residencia zu bekommen.


Dann gibt es noch 2 Arten der Residancia: als Estudiante (Student) und die durch eine Geburt erlangte Residencia. Jeder, auch Schüler ohne Hochschulreife, können an einer privaten Universität in Costa Rica studieren ohne Altersbeschränkung. Ein Studium kostet ab 300 USD jährlich. Damit erhält man eine 2jährige Residenz, muss aber das Zeugnis / Noten vorlegen. Die Dauer des Studiums ist nicht begrenzt. Die 2. Art zu einer Residencia zu kommen, ist die Geburt des eigenen Kindes in Costa Rica. Dadurch erhalten alle direkten Familienangehörigen innerhalb kürzester Zeit eine permanente Residencia und unbeschränktes Bleiberecht.



EfG Existenzmakler GmbH - Geschäftsleitung: Fr. Thieme und Hr. Broesamle
CH-6300 Zug, Baarerstrasse 137 und FL-9495 Triesen, Landstrasse 123
Contact information EfG-Existenzmakler

  1. Costa Rica Pazifik Farm mit Meerblick kaufen
  2. Costa Rica Karibik Farm kaufen
Mit Ihrem Besuch auf unseren Seiten stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
OK