menu

Existenzmakler


Hotelmakler

Immobilien +

Kapitalanlagen


0041 41 500 42 50

0041 41 500 42 52


CH-6300 Zug | ZG

Baarerstrasse 137


 

EfG Profile auf Social Media

blank


Länderinformation und Immobilienkauf in Portugal



Portugal: liegt im Südwesten der Iberischen Halbinsel und grenzt im Norden und Osten an Spanien, im Süden und Westen an den Atlantischen Ozean. In 20 Provinzen aufgeteilt, einschl. der Insel Madeira und der Azoren (autonome Regionen), die etwa 1220 km westlich von Lissabon liegen. Der Norden Portugals ist bergig. Die Serra da Estrela, das höchste Gebirge, ist ein beliebtes Skigebiet. Südlich von Lissabon erstrecken sich die endlosen Ebenen der Alentejo-Region. Zwischen Alentejo und der Algarve an der südlichen Küste verläuft eine Gebirgskette. Die Algarve gehört zu den beliebtesten Feriengebieten mit breiten Sandstränden und einsamen Buchten.


Einwohnerzahl von Portugal: ca. 10,53 Millionen


Klima in Portugal: Nordwesten: milde Winter, heftige Niederschläge und ziemlich kurze Sommer. Nordosten: längere Winter, heiße Sommer. Süden: lange warme Sommer (März bis Oktober), wenig Regen, außer zu Beginn des Frühjahrs und im Herbst. In Estoril wird die Hitze durch ständige Brisen gemildert (Juli bis August).


Sprache in Portugal: Amtssprache ist Portugiesisch. Englisch.


Einreise: Reisepass ist allgemein erforderlich, muss bei Visumpflicht noch mindestens 6 Monate gültig sein. Besteht keine Visumpflicht, muss der Reisepass während des Aufenthalts gültig sein. Ausgenommen sind Staatsangehörige folgender Länder, die mit gültigem Personalausweis einreisen können: EU-Länder und Schweiz.


Immobilienkauf Portugal: viel Sonne, eine reizvolle Landschaft und gute Fluganbindung sind Gründe, weshalb Portugal als Ferienimmobilienland bei vielen Deutschen hoch im Kurs steht und auch als Alternative zu Spanien eine zunehmend größere Rolle spielt. Jeder EU-Bürger kann ohne Einschränkungen Wohnimmobilien erwerben. Wie in anderen romanischen Ländern ist auch in Portugal ein Kaufvertrag ohne notarielle Beurkundung rechtlich bindend. Entscheidend ist nicht, wie das Dokument heißt, sondern was in ihm steht. Oftmals, so der Expertenrat, handle es sich bei Vorverträgen inhaltlich bereits um gültige Kaufverträge, mit allen daraus resultierenden Rechten und Pflichten. Auch Vorverträge sollten notariell beglaubigt werden und alle Regelungen bis zur endgültigen Beurkundung des Kaufvertrages enthalten. Erst mit dem Notarvertrag wird der Käufer rechtlicher Eigentümer der Immobilie. Durch den darauf folgenden Eintrag ins Grundbuch ist gewährleistet, dass die Immobilie nicht ein weiteres Mal verkauft oder anderweitig belastet wird. Üblicherweise wickelt ein Rechtsanwalt bei einem portugiesischen Notar oder Konsul den notariellen Kaufvertrag ab.


Kosten Immobilienerwerb in Portugal: Notar (ca. 2 - 3%). Die Grunderwerbsteuer (IMT) entfällt bei einem Kaufpreis unter 80.000 Euro. Darüber ist sie gestaffelt und beträgt maximal 8%, abzüglich eines Pauschalbetrages, der sich ebenfalls gestaffelt nach der Kaufsumme bemisst. Dazu kommen Anwaltskosten (ca. 2 bis 3%).


Besonderheiten: Überprüfen Sie beim Grundstückskauf, ob dieses bebaut werden darf. Bereits vorliegende Baugenehmigungen können zurückgezogen werden. Wohnungen sollten als selbstständige Einheit im Grundbuch aufgeführt sein.



CH-6300 Zug, Baarerstrasse 137 und FL-9495 Triesen, Landstrasse 123
Contact information EfG-Existenzmakler

>> Alle Angaben ohne Gewähr <<

Mit Ihrem Besuch auf unseren Seiten stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Für Ihre Sicherheit: EfG Webseite, E-Mail und Kontaktformulare sind ssl - verifiziert.
akzeptiert X