EfG Profile auf Social Media

blank


Länderinformation Slowakei



Slowakei: Die Slowakei befindet sich im östlichen Mitteleuropa und wird vor allem von den geologischen Westkarpaten eingenommen. Eine besondere Attraktion ist das kleinste Hochgebirge der Welt, die Hohe Tatra. Die Hohe und die Niedere Tatra zusammen weisen eine Länge von rund 80 Kilometern und eine Breite von ungefähr 17 Kilometern auf. Durch die vielfältige Kultur, Natur sowie die Geschichte des Landes ist die Slowakei zu einem beliebten Reiseziel geworden.


Einwohnerzahl: ca. 5.400.000, in der Hauptstadt Bratislava ca. 450.000


Sprache: Amtssprache ist Slowakisch. Tschechisch, Russisch und Ungarisch werden ebenfalls gesprochen; Deutsch und Englisch meist nur in den Städten


Währung in der Slowakei: Euro


Mehrwertsteuer: 20%


Klima: Kontinentalklima mit 4 Jahreszeiten. Januar ist der kühlste Monat, am heißesten ist es im Juli und August.


Die Tatra: Besteht zum einen aus der West-Tatra und zum anderen aus der Ost-Tatra, welche sich wiederum aus der Hohen Tatra im Westen und der Belaer Tatra im Osten zusammensetzt. Der größere Teil des Gebirges befindet sich auf der Seite der Slowakei und ein kleineres Gebiet befindet sich in Polen. Die Tatra ist ein bei vielen Touristen beliebtes und  im übrigen wunderschönes Wintersportgebiet. Immerhin elf Gipfel der Tatra erreichen eine Höhe von über 2600 m! Spitzenreiter ist dabei der Gerlachovsky stit mit einer Höhe von circa 2665 Meter über dem Meer. Die Landschaft der Slowakei setzt sich durch diverse Becken und typische Talungen zusammen. Im Südosten sowie im Südwesten erstrecken sich die etwas größeren Tieflandgebiete. In der Slowakei werden rund 31 Prozent der Gesamtfläche für den Ackerbau genutzt, 17 Prozent für Weideland, ca. 3 Prozent für Plantagen und nahezu 8 Prozent für Wohnraum oder Industrieflächen. Die Gesamtfläche der Wälder betragen etwa 41 Prozent. In den flacheren Gebieten gedeihen vorwiegend Laubwälder. Ab einer Höhe über 500 Metern wachsen eher Mischwälder und ab einer Erhöhung von 1000 Metern fühlen sich hier Nadelbäume sehr wohl. Inmitten der abgelegenen Gebiete können Sie noch Tiere wie Luchs, Bär, Wolf, Wildkatzen sowie Fischotter beobachten. In den Hochlagen haben sich vor allem Murmeltiere, Gämsen, Steinadler sowie die Mufflons niedergelassen. In den Bereichen, die etwas tiefer liegen, leben vorwiegend Hirsche, Füchse, Wildschweine, Rehe, Hasen, Reiher, Schlangen und Eidechsen.


Welche Dokumente werden für die Einreise benötigt? Auch nach Beitritt zur EU werden Grenzkontrollen durchgeführt. Für die Einreise genügt der Personalausweis.



CH-6300 Zug, Baarerstrasse 137 und FL-9495 Triesen, Landstrasse 123
Contact information EfG-Existenzmakler

>> Alle Angaben ohne Gewähr <<

Mit Ihrem Besuch auf unseren Seiten stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten
Sie in unserer Datenschutzerklärung. Für Ihre Sicherheit: EfG Webseite, E-Mail und Kontaktformulare sind ssl - verifiziert.
OK